ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Eine umgeleitete Kurbelgehäuseentlüftung:
Seit den längeren Wheelies...

versuchte ich den Ölstand zur Sicherung der Ölversorgung immer recht hoch (Marke F) zu halten... leider ist das nicht gerade der Hit! Das Öl wird (vermutlich gerade beim Wheelen?) dann über die Kurbelgehäuseentlüftung angesaugt und versaut durch die Lage der Bohrung im Luftfilterkasten (ganz oben - leicht rechts von der Mitte) den ganzen Luftfilter! Und ich wunderte mich bei der letzten Ausfahrt, warum die teilweise so schlecht Gas annimmt und recht viel Sprit konsumiert (um die 9 Liter) *grr*. Das Schüsselchen enthält das Öl aus dem Ablaufschlauch... und ein bisschen Brühe stand auch schon im Kasten...

Ergo - Ölstand wieder wie gewohnt - also mittig im Schauglas - halten!! Manchmal ist weniger halt doch mehr...

 

 

Trotz allem hat es mich so geärgert...

dass ich mich entschlossen habe, die Entlüftung unten im Luftfilterkasten zu platzieren! Somit wird ev. angesaugtes Öl nicht mehr genau auf den Filter geleitet - sondern kann gleich unten in den vorgesehenen Ablaufkanal tropfen... schließlich sind die Luftfilter nicht gerade billig - zumal man möglichst die von Suzuki (original) nehmen sollte (bei den Zubehörfiltern ist die Passform und der Luftdurchsatz meist bescheiden)...

Also in den Kasten ein Loch gebohrt und einen Anschlussstutzen für den Schlauch eingesetzt...

 

 

Verlängerung...

Der Originalschlauch wird einfach verlängert und der Originalanschluss oben verschlossen (sonst wird dort ja Nebenluft angesaugt!).

Nebenbei sieht man hier - am rechten Vergaserdeckel - mal schön den Unterdruckanschluss für den Scottoiler...

 

 

Im Filterkasten selbst...

...habe ich auf der Gegenseite des Stutzens auch einen gebogenen Schlauch aufgesteckt - der zum Überlaufloch zeigt. Eigentlich sollte nun kein angesaugtes Öl mehr auf den Filter gelangen können... wobei ich ja hoffe, dass die Sache bei einem "vernünftigen" Ölstand zwischen den Markierungen eigentlich überflüssig ist ;-)

Es gibt übrigens (vor allem unter den "Fightern") auch Leute, die die Kurbelgehäuseentlüftung überhaupt nicht durch den Filterkasten führen - sondern in einen Ausgleichsbehälter (besonders beliebt "Red-Bull" Dosen) laufen lassen, da der Öldampf die Leistung ein bisschen drücken kann (weniger Frischluft). Aber die Bandit hat ja Dampf genug ;-))

 

< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!