ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Jetzt ein dicker V2 Moto Morini Corsaro 1200... molto bene!

Das leistungsunabhängige Blinkrelais von Louis (Nummer 10033844 zu 12,95 Euro) kann problemlos mit einem Kabelbinder den Platz des Originalrelais einnehmen... der Originalstecker weicht dann 2 Standard-Flachsteckern (6,3mm)...

 

So sieht der fertig verbaute Widerstand aus.. natürlich könnte man den aber auch noch einlöten oder gar direkt am Eingang der Blinkkontrollleuchte im Cockpit verlöten... aber so reicht es aus und ist für Hinz- und Kunz zu schaffen!

Wer so einen Widerstand kaufen will: z.B. bei Conrad Nummer: 418331 (11cent)

 

Hier mal ein Bildchen mit den neuen Blinkern...

 

Alle Bilder klickbar für volle Größe!

LED Blinker und eine Tücke der Tachoeinheit dabei...

Was meinte ein Kumpel neulich so trefflich??? "So´n stylisches Bike und dann altertümliche Lampenblinker??"...und recht hat er!

Und was da bei meiner einer der Vorbesitzer bzw. die Werkstatt (??) verbaut hatte war eh ein Witz! Über Widerstände zurecht gemurkste Konstruktion :-( Dass einige mit Vorwiderständen arbeiten, wenn gegen LED-Blinker getaucht wird und z.B. das Blinkrelais in einer Black-Box integriert ist, lasse ich ja noch irgendwo gelten... aber sonst?? NEIN!

Also - Miniblinker besorgt (werden auch immer teurer die Mistdinger!) und ein (mein) Standard-leistungsunabhängiges Blinkrelais von Louis (das rote) hatte ich eh noch auf Lager liegen...

Also alles angebaut und dann ein kleiner Blink-Test... ja wie???? Die Blinker gehen zwar - aber ein paar LED´s gehen ab und an nicht ganz aus (in der relativ dunklen Garage Abends gut zu sehen) UND die Blinkkontrolllampe in der Tachoeinheit zeigt einfach Dauerlicht während dem Blinken!!!!

Verdrahtung musste okay sein (auch, weil es sonst überhaupt nicht gehen würde)... bleibt eigentlich nur die Möglichkeit über, dass die in der Tachoeinheit keinen "pull-down" Widerstand verbaut haben (damit zieht man ein leichtes Signal gegen Masse) und die LED (als Blinkkontrollleuchte) dadurch nicht erlischt...

Wenn ja, sollte ein hochohmiger Widerstand parallel zum Verbraucher (Blinker) eigentlich ausreichen um den Effekt aufzuheben... also mal einfach einen 10K Widerstand parallel zu einem Blinker gehängt - passt! Zur Sicherheit bin ich dann aber für den Betrieb auf 4,7K (es reicht ein 0,5 / 0,6 Watt Typ!) runter... sicher ist sicher! Natürlich muss man das für beide Seiten einzeln machen (also je Seite ein 4,7 Kilo-Ohm Widerstand = 4K7). (Nachtrag: Bei einem Kumpel war das auch schon zu knapp... also besser gleich auf ganz sichere 1 Kilo-Ohm runter gehen!!!)

Den Widerstand kann man ganz ohne "Löten oder so" einfach in die Hohlstecker der Blinkeranschlüsse reintüddeln... reicht vollkommen aus:

Anschlussdrähte der Blinker durch den Hohlstecker schieben und vorne ein paar Millimeter umknicken... dann einfach die Stecker inklusive dem Anschlussdraht des Widerstandes zusammenstecken!

Sieht man dann auch noch fertig montiert im zweiten Bild links!

 

Wenn ihr umrüstet auf LED Blinker und  ein anderes Relais benutzt, würde ich vor dem Einbau des Widerstandes testen, ob es sein muss - wäre durchaus möglich, dass es je nach Blinkrelais ev. nicht nötig ist?!?!?! Ist nur ein Tipp, falls das Problem auftritt!


Klick Dich zur Liste der Umbauten bzw. Tipps und Tricks rund um die Moto Morini Corsaro...


< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!