ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Winter- und VertretungsMopped Yamaha FZS 600 Fazer...

 

   

...hier bei der Überführungsfahrt gleich noch schnell 2 Bilder geknippst :-)

Lenker, Lenkererhöhung und einstellbarer Kupplungshebel.

Wintermopped? Vertretungsmopped?? (Oktober 2011)

Ja, ja... eigentlich hätte ich die Mastiff nicht verkaufen sollen! Denn kaum naht der Winter, kommen mir schon Bedenken. Warum? Naja... ich will auch im Winter ungern komplett auf das Moppedfahren verzichten ABER die schöne Corsaro auch nicht dem Salz aussetzen, dass die Kasper ja bei der ersten negativen Temperatur gleich mal präventiv 1cm hoch auf die Straßen karren...

Irgendwas kleines - aber dennoch "groß" genug um die Corsaro auch mal vertreten zu können wäre nicht schlecht! Irgendwas japanisch-zuverlässiges ohne SchnickSchnack und KEIN Mopped zum Basteln sollte es sein... tja... schauen wir mal, ob es passt...

Ich habe schwer vor, dass an dem Ding nicht groß geschraubt wird, funktioniert gut genug. Schwören werde ich aber nicht und zumindest ein paar Euro für ne Heckhöherlegung (da ich etwas arg viel mit den Rasten schleife) sind schon auf dem Postweg :-) *pfeif* noch dazu kam später ein ABM 0084 Superbike-Lenker, der mit ABE für diese Kiste für um die 30 Euro zu haben ist und deutlich angenehmer gekröpft und etwas breiter ist, als das **** Originalteil! Dazu noch eine 50mm Lenkererhöhung, da man sich durch das breitere Greifen sonst erst wieder recht weit nach vorne lehnen muss. Und dann wurde (wie schon an Fireblade und Mastiff zuvor) auch hier die einstellbare Kawasaki Kupplungsarmatur verbaut, weil einfach bequemer zum Greifen (die Kawa ER5 hat die auch wieder!) ... und dann auch hier wieder (m)eine stufenlose Heizgriffregelung!

Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen... wenn man die Drehzahl nicht zu weit abfallen lässt und den roten Bereich auch mal streichelt, kann man das Ding ganz flott bewegen... der Verbrauch von etwa 7,5 Liter geht dann auch in Ordnung. Klar, dass sie sich ganz bestimmt auch mit deutlich weniger bewegen lassen würde...

 

Ja, es ist schon ein treues Mopped, welches läuft und läuft und läuft... eigentlich nichts zu meckern! ABER... der Vergleich zur Corsaro ist dann doch brutal - klar, doppelter Hubraum auf nur halber Zylinderanzahl, das muss anders sein :-) Irgendwie habe ich mich in das ruppige (lebendige) Fahrverhalten eines V2 quasi verliebt und finde den 4-Zylinder mittlerweile fast ein wenig langweilig. Nichts gegen das Mopped, das echt gut geht mit den 95 Pferdchen - aber durch einen Umstand konnte ich die SV1000 eines Kumpels übernehmen und das kommt mir dann (wenn als N-Version von vorne auch nicht so hübsch wie die Fazer) einfach mehr entgegen... somit steht fest, die Fazer wird verkauft! bzw. ist nun bereits verkauft...

 

  

Übrigens... damals im Jahre 1998...

als dieses Modell auf den Markt kam, war ich total begeistert vom Design und den technischen Daten. Deswegen musste ich beim nächstgelegenen Yammsel-Händler auch gleich einen Termin zur Probefahrt ausmachen...

 

Ich war seinerzeit ganz angetan von dem Bike... aber es war dann doch einfach zu viel Geld, das so ein Neubike kosten sollte.

 

Wenn, dann wäre meine Wahl auf eine schwarze gefallen, wobei ein paar (spätere?) Sonderlackierungen auch sehr gelungen sind!

 

Aber das nur so am Rande ;-) Und braves "Bübchen-blau" ist auch okay, kann schon keiner was von Mädchenmopped sagen *g*. Wobei die niedrige Sitzhöhe für kleingewachsene wie mich (und Frauen) bzw. halt kleine Japaner schon was für sich haben :-)

 

Die drei Bilder links sind von Yamaha (Prospektbilder!)

 

SONSTIGES:

Testbericht 50000km

 

< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!