ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Tipps zum Thema ABE Auspuff an der (12er) Bandit

Besonders empfehlenswert... BOS EG-ABE Anlagen

 

 

!

Eine Zubehöranlage bringt an wenigen Moppeds (vor allem an der Bandit 1200 von Bj. 96-2000) einen satten Leistungszuwachs, der u.U. bei einem Unfall o.ä. Probleme bezüglich Versicherungsschutz bereiten könnte. Es gibt die "bodenständige" Möglichkeit, den Leistungszuwachs eintragen zu lassen (was natürlich die Versicherungskosten nach oben treibt). ODER man lässt sich von seiner Versicherung bestätigen, dass der Versicherungsschutz auch mit dem Anbau der ABE- Anlage weiter besteht (Anschreiben mit Kopie der ABE an die Versicherung). 

So ist man (Versicherungstechnisch) aus allem raus - auch wenn "nur" 98 Pferdchen im Brief stehen ;-))

Der Zuwachs mit den ABE-Anlagen liegt bei der Bandit "KULT" (GV75A) übrigens bei sagenhaften 10-15 PS (!!!). Es wurden verschiedene Anlagen von verschiedenen Motorradzeitungen getestet... ein Test liegt im Netz (im Archiv von MOTORRAD = "Neulich im Phonstudio" Heft 22 / 1998 Seite 120):

Direktlink - wenn nicht (mal wieder) geändert...

 


NEU...

Heute Morgen (04.10.2004) war es so weit... ich habe die "wahre" Leistung an meiner Bandit legalisiert... bei BOS kann man für deren EG-ABE Schalldämpfer nämlich auf Anfrage ein Gutachten anfordern um 125 PS (92 KW) eintragen zu lassen (sonst gibt´s nur noch bei Termignoni eine Ausführung um 118 PS einzutragen). Auch wenn es selten Ärger gibt wegen der zu hohen Leistung bei der Bandit bzw. es nur sehr selten vorkommt, dass man einen auf den Prüfstand beordert, sind mir knapp 50 Euro mehr Versicherung im Jahr doch lieber, als einmal zu den wenigen mit großem Ärger zu gehören! (98 PS hat die nicht mal aus dem Laden raus - meist 110 PS oder noch mehr).

 

So sieht das dann aus (Bilder links)

 

 

Ein Problem bei vielen Anlagen:

Wo Licht ist... ist auch Schatten... 

 

Ich habe mittlerweile die zweite Anlage von Shark und beide Male ein Problem festgestellt, welches RuckZuck den Auspuff ruiniert: Die Gewinde im Auspuff zum Anflanschen an den Vorschalldämpfer! Diese Gewinde sind relativ kurz und nur ins weiche Alu geschnitten. Wer hier etwas zu stark anzieht, riskiert ein ausgedrehtes Gewinde, was nur durch das schneiden der nächsten Gewindegröße zu richten ist! Besondere Gefahr besteht, wenn der Auspuff mehrmals (de)montiert wird - und das kann ja vorkommen.

 Ich bevorzuge eine vorsorgliche Methode, die ich allen ans Herz legen will... einfach Stehbolzen in den Auspuff drehen (mit etwas Schraubensicherung). Ich nehme dazu stabile Schrauben (mindestens 8.8) und drehe diese bis zum Anschlag in den Topf, länge dann die Schrauben ab und entgrate dann die Schnittstelle (damit sich auch wieder eine Mutter aufdrehen lässt). Sobald die Schraubensicherung ausgehärtet ist, kann eigentlich nichts mehr passieren...

 

PS: Mir wurde dieses Problem auch schon von anderen Anlagen berichtet... nicht das jemand über den sonst perfekten Shark schimpft ;-))

 

<-- Bild links - so sieht das dann in etwa aus...

PPS: Fahre mittlerweile nur noch BOS... besser ist das ;-))

 

Übrigens... mit einem solchen Rohr kann man auch an der 600er Bandit problemlos alle Zubehörtöpfe mit dem typischen Dreilochflansch befestigen!

Vorschalldämpfer bei der B12...

Hier hat die "Dicke" eine Schwachstelle... die Innenblech(e) im Vorschalldämpfer lösen sich gerne (meist an der Schweißnaht vom Innenrohr zum Außenrohr genau am Dreilochflansch) und klappern dann grässlich... hier gibt es zwei Lösungen:

  • Man versucht von einer Unfallmaschine oder einen "Totalumbauer" ein gutes "Rohr" zu ergattern...

  • Man räumt das Originalrohr leer. Das macht das Mopped geringfügig lauter und ist sehr mühsam...  aber danach ist für immer Ruhe. Ich lebe bisher nach Methode eins... und habe schon das X-te Rohr am Ped...

 zur Sonderseite Auspuffdichtungen...

 

< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!