ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Das etwas andere Rücklicht an der Bandit...
Vor einiger Zeit...

entdeckte ich auf dieser Bandit-Homepage eine interessante Alternative zum Originalrücklicht...

Die Idee soll nicht ganz neu sein und ich weiß nicht, wer diese als erster hatte - aber ich finde die gut ;-))

Es handelt sich dabei um das Rücklich eines Gillera DNA 50 Roller... weder TÜV ("sieht gut aus") noch Polizei hatte bisher was gegen das RL einzuwenden... mit den E-Nummern ist es immer so ne Sache - dürfte aber auch am Motorrad legal sein (werde das bei Gelegenheit mal versuchen genauer abzuklären!)

Auf den meisten Bildern kommt die Optik des Rücklichtes nicht richtig rüber, da der Blitz durch das dunkel getönte Glas dringt und die Innereien mehr als in Wirklichkeit zum Vorschein bringt...

 

 

Die Anpassung in den Originalrahmen...

Ein Klick auf das Bild erlaubt einem das Bild in groß zu betrachten... es muss an drei Stellen etwas gefeilt werden (grobe Holzraspel geht in dem Kunststoff hervorragend!) - das ist jeweils rechts und links über der breitesten Stelle (dort muss Platz für die Originalaufnahmen des Rücklichtes geschaffen werden) und ganz oben...

Hier sieht man übrigens das getönte Glas recht ordentlich...

 

 

Nach dem Einpassen...

bleibt oben links und rechts je ein Spalt offen, den man später verfüllen muss...

auch dieses Bild - wie die meisten in dieser Beschreibung - kann per Klick vergrößert werden!

Die Kabel habe ich übrigens aufgetrennt (da laufen irgendwelche anderen Kabel durch, die wir nicht benötigen). Diese sind vermutlich an dem Roller für die Blinker nötig (also nicht erschrecken über das ´später sichtbare Kabelwirrwarr *gg*). Wir brauchen nur drei Leitungen - wie am Original und ich habe diese auch an den Originalstecker angelötet.

 

 

Die Befestigung...

Hier ist wohl etwas Fantasie gefragt... ich habe einfach genommen, was die Werkstatt gerade so zu bieten hatte ;-)) Das waren jeweils an den Originalaufnahmen zwei große Kabelschuhe, die das Licht im Rahmen halten. Zusätzlich habe ich die obere Plastiknase benutzt um mit einer langen Schraube und einer Art eckiger Unterlegscheibe auch oben eine Fixierung zu erreichen.

Danach kann man das Rücklicht ringsum mit Heißkleber im Rahmen befestigen - das hält!

 

 

Die offenen Stellen...

habe ich von hinten einfach mit etwas Moosgummi, das gerade rumlag, und Heißkleber zugepappt, damit ich von vorne die "Löcher" mit Heißkleber vollaufen lassen konnte. Das funktionierte recht gut - dauert halt ein paar Minuten, bis die größere menge je Seite erstarrt...

Im Nachhinein wäre es noch eine Überlegung wert gewesen, auch die Vertiefungen an der breitesten Rahmenstelle links und recht aufzufüllen... denn die Vertiefung macht eigentlich keinen Sinn und stört ev. ein klein wenig die Optik?! Geschmacksache ;-)

 

 

Black is beautifuel...

Zum Abschluss habe ich die Übergänge (vor allem oben - an den nun per Heißkleber vergossenen Stellen) großzügig mit schwarzem Silikon aufgefüllt und in Form gebracht. Das macht erst einen richtig sauberen Übergang - allerdings sollte man mit Silikon umgehen können (und damit ist nicht das Spielen mit Silikonbrüsten gemeint *gg*). Ist aber nicht so schwer...

 

 

Das Silikon...

lässt sich SOFORT nach dem Auftragen ganz leicht mit den Fingern verstreichen bzw. in Form bringen, wenn diese mit Spüliwasser oder Spucke "gleitfähig" gemacht sind! Am besten eine Schale mit Spüliwasser (Spülmittel nicht zu sparsam zugeben) nebenhin stellen UND einige Lappen um Überflüssiges Material von den Fingern zu bekommen - oder vom Rücklicht wischen zu können bereitlegen...

 

 

Und?? sieht doch ganz nett aus...

Hier sieht man die schwarze Optik auch nochmal recht gut... macht wirklich nen netten Eindruck.

 

 

Es werde Licht...

Leuchtendes zu fotografieren ist natürlich ein bisschen schwer... aber ich bin selbst schon hinter meiner Kiste hergefahren und das sieht nun optisch ein bisschen ala R1 usw. aus... zwei schöne runde Lichtlein die durch den Reflektor von mehrern gleich als LED-Rücklicht erkannt wurden... aber es sind normale Lampen (habe allerdings 5 Watt statt 3 Watt genommen, da ich 3 Watt als zu mickrig empfinde und schließlich gesehen werden will! Sicherheit geht vor...

 

 

Bremslicht...

Hier habe ich mich für zwei mal 10 Watt entschieden - es dürften aber vermutlich auch 18er und 21er reinpassen... aber das wird wohl etwas übertrieben sein - und man sieht es so recht ordentlich! Ev. werde ich mal zum Test noch mit anderen Birnchen Versuche machen?!

Auch interessant wären LED-Module... würden sich bestimmt gut machen - aber die sind sauteuer und bisher wohl trotz der klaren Sicherheitsvorteile im Starßenverkehr noch nicht zugelassen (was´n Schwachsinn! Die LED´s leben erheblich länger, verbrauchen deutlich weniger Strom UND sprechen schneller an, was im Fall einer Vollbremsung dem Hintermann wichtige Zeit schenkt! Aber der deutsche Amtsschimmel...*ähem*).

 

 

Wo kann ich das Rücklicht beziehen??

Ich habe seinerzeit einige Händler angeschrieben, da ich keinen in meiner Nähe wusste, der diese Marke(n) vertritt und hätte es mir einfach per Post und Vorkasse (oder im Notfall per Nachname) schicken lassen... aber es meldete sich schließlich einer aus der Umgebung und konnte das Teil binnen drei Tagen besorgen OHNE noch ein paar Euro als "Trinkgeld" aufzuschlagen (es gab Angebote anderer Vertragshändler, die wirklich 5 Euro mehr dafür wollten). Da würde ich Euch raten es lieber bei "meinem" Händler zu bestellen!

Der war sowieso sehr freundlich und hilfsbereit und hat einen richtig netten Laden (erinnerte mich gleich an die Suzuki-Schmiede Vater) - nix mit Glaspalast durchs Abzocken der Leute - sondern ne echte Werkstatt wo das Geld ehrlich verdient wird...

Für den Fall, dass man es links nicht recht erkennen kann, hier nochmal die Daten des Rücklichtes:

Typ: Gillera DNA 50

Best.Nr.: 581809

Preis: 21,90 Euro (Stand 03/04)

 

Der Händler:

Zweirad-Service Remseck

Neckarstraße 20

71686 Remseck (Aldingen)

Tel. 07146 / 7425 (Fax = 07146 / 91806)

 

Mail: andreas.stroehlein<at>gmx.de

 

Durch was ihr das <at> ersetzen müsst ist klar - gelle?! Will die nur nicht ausschreiben, da es zu oft vorkommt, dass heute Seiten nach dem @ durchsucht werden und dann die Adressen für Spam oder Virenverbreitung missbraucht werden!

 

 

...eine Erweiterung...

Nachdem es mich etwas gestört hat, dass die Ausbuchtungen der Trägerplatte nicht so ganz 100&ig zur Optik passen (Lampe geht an den Seiten nach oben - Ausbuchtungen nach unten), habe ich mal meine alte Spachtelmasse ausgepackt und versucht das ganze etwas fließender zu gestalten...

Das Ergebnis sieht eigentlich etwas besser aus, als das Bild (mal wieder in der dunklen Garage geschossen...) aber ich denke man sieht den Unterschied (Bild oben = alt / zu Bild unten = neu) ganz gut...

Bleibt nur zu hoffen, dass die Spachtelmasse nicht durch die Vibrationen reißt... aber das muss ich wohl abwarten (Stand 04.05.04). Zur Sicherheit habe ich in die Ausbuchtungen vor dem Spachteln jeweils eine lange Holzschraube gedreht, an dem sich die Spachtelmasse festbeißen kann... die Übergänge habe ich wieder ganz leicht mit Silikon "beschmiert" und dann alles mattschwarz lackiert. Muss aber noch die Übergänge etwas polieren und die Lampe putzen ;-)

Leider wird auch auf diesen Bildern wieder durch den Blitz das getönte Glas "ausgeblendet"... eventuell auch ein Grund, warum es hier nicht ganz soooo gut aussieht ;-)

 

 

Nochmal zwei Bilder... die Spachtelei scheint gut zu halten... ist mittlerweile schon einige 100 Kilometer so im Einsatz! Macht sich wirklich ganz nett ;-) Demnächst sollte ich noch zwei andere Rücklichter bekommen, mit denen ich ev. bei der nächsten Regen - oder Winterzeit mal ein paar versuche machen werde... aber ich glaube dieses hier ist nun kaum noch zu toppen?!?!


NEW



NEW


Noch was anderes...

Nicht, dass mir das Rollerrücklicht nicht gefallen hätte - aber schon immer gefiel mir das Rücklicht der alten Yamaha R1... vor allem im beleuchteten Zustand eine Wucht. Nach wochenlanger Arbeit hatte ich das Ding (nach mehreren Fehlschlägen) endlich in meinem Heck eingebaut... es ist noch nicht ganz perfekt - ich werde wohl irgendwann noch ein bisschen was daran machen müssen - aber es sitzt, funktioniert und... löst das Rollerrücklicht ab.

Eine Umbauanleitung wird es dazu nicht geben - der Aufwand für den Umbau ist einfach zu groß... in den News sind noch ein paar Bilder mehr zu sehen, die ich immer mal wieder eingestellt habe...

PS: Beim Doppelscheinwerfer vorne - wie auch hier ist mir auch der Sicherheitsaspekt wichtig... geht eine Birne kaputt, habe ich immer noch Licht - kann sehen / gesehen werden... bei einer Birne nicht!

 

 

< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!