ACHTUNG: Ich distanziere mich grundsätzlich von den Inhalten aller auf meiner Page verlinkten Seiten !

Wenn nicht anders angegeben, unterliegen die gezeigten Bilder meinem Urheberrecht und dürfen nicht kopiert werden!

    Besucher seit 24.03.1999=

            © ARMPAS

 

Archiv der News von 2006...

2002 bis 2004  2005

Hier will ich alles aktuelle rund um meine Bikes berichten... 

 

19.12.2006

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu... die letzte Arbeitswoche vor Weihnachten ist angebrochen...

 

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und

                            einen guten Rutsch in das Jahr 2007!!!

 

Wenn das Wetter so bleibt, kann ich zwischen den Jahren wohl noch ein paar schöne Touren machen... mit Bandit & Mastiff - ach, wäre das schön!! Ansonsten gäbe es aber auch noch andere Dinge um ein bisschen zu relaxen und Kraft für das nächste Arbeitsjahr zu sammeln :-)

 

Noch ein bisschen was zu den Bikes...

 

Am vergangenen Wochenende (eher Partywochenende *gg*) habe ich am Samstag Zeit gefunden um der Mastiff nach Umbauten noch ein wenig auf den Zahn zu fühlen - sprich ne schöne Runde über die halbfeuchten Landsträßchen der Gegend zu düsen... am Sonntag habe ich dann endlich mal den Vorderreifen der Bandit eingerollt... ach, war das mal wieder schön, diese "Donnerkugel" zu bewegen :-)

 

Ein kleiner Versuch steht an der Mastiff noch aus... ev. bekommt die noch einen hohen Kotflügel um das SuperMoto outfit ein bisschen zu unterstreichen... kommt halt darauf an, wie es gefällt! Besorgt habe ich mir mal was nettes :-)


9.12.2006

 

Umbauphase 1 an der Mastiff ist nun abgeschlossen :-)

 

Gestern stand ich nach Feierabend noch ein paar Stündchen in der Garage um den Umbau an der Mastiff abzuschließen... es wurde der moderne Tacho einer Baghira verbaut und die (nun lackierte!) Lampenmaske mit neuen (wieder Eigenbau) Haltern befestigt... das Ergebnis gefällt mir ganz gut:

 

 

 

   

 

Bilder anklicken für volle Größe!


29.11.2006

 

Die MZ erfährt die ersten Änderungen...

 

Es war ja klar, dass die Front der Mastiff so nicht bleiben konnte... also habe ich die letzten Tage (neben Ventile einstellen usw.) auch mit den ersten, provisorischen Umbauten verbracht :-)

 

Mehr dazu auf der entsprechenden Seite zur Mastiff *klick*

 

   

Original....................NEU...........................................................NEU.........................................................


20.11.2006

 

ARMPAS ist auf den Hund gekommen! Häääh?? Okay... es geht mal wieder um "Supermoto" oder Funbike ;-)

 

Es ging doch wieder recht schnell... nach einigen Überlegungen, was als nächstes Zweitfahrzeug in die Garage soll, schieden einige Kandidaten wie z.B. einfach eine BMW F650 oder etwas Zweizylindriges als KLE 500 dann hauptsächlich wegen dem nötigen Felgenumbau (und den damit verbundenen Kosten) doch wieder aus. Sicher war, es soll etwas sein, dass wirklich als langlebig gilt - auch wenn ich (wieder) auf ein paar Pferde verzichten muss und ein paar Pfunde mehr zu bewegen sind. Mein Fokus lag auch der MZ Baghira... und es ist auch fast eine geworden - das "Schwestermodell" Mastiff. Das einzige, was mir daran nicht gefällt (und auch geändert wird!) ist die Front mit den Doppelscheinwerfern... aber das zeigt sich dann alles noch :-)

 

Hier ein Bild von dem Teil - noch vom Vorbesitzer... (klick for big):

 


13.11.2006

 

Nun ist auch der Motor der Duke verkauft und somit wieder Platz (im Kopf) um über ein neues Zweitmopped nachzudenken... aber Eile mit Weile... denke es wird erst im Frühjahr was werden - aber mal abwarten ;-)

 

Am Samstag war ich "überraschend" in Stuttgart zum ADAC SX Supercross, da eine Karte krankheitsbedingt übrig blieb... hätte ich gewusst, was das für ein tolles Events ist, hätte ich so oder so ne Karte gekauft :-) Super Stimmung und tolles Rahmenprogramm - packende Rennszenen und dann noch geiles freestyle... war die happigen 30 Euro wert!

 

Danach ging es seit langem mal wieder in´s "LKA", was auch noch richtig Laune machte :-) Danke D&U&W&P - war wirklich ein lustiger Abend mit Euch!!!!

 

Was gerade dafür ärgerlich ist, ist das Wetter... die Bandit steht mit neuem Vorderreifen (der ja ganz dringend eingefahren werden muss *gg*) in der Garage und wartet auf Auslauf... leider war am Wochenende nichts zu machen... regen, regen, regen :-(


26.10.2006

 

Damit keine Anfragen mehr kommen - die Duke ist in 2 Brocken nun vollständig verkauft!


24.10.2006

 

So - ich habe mich nun zu 99% entschlossen die KTM Duke zu schlachten... ich und Einzylinder - irgendwas passt da nicht (vor allem dem Geldbeutel passt es nicht). Also auch wenn es weh tut - wech!

 

Was immer einen interessiert an Teilen - einfach eine Mail an mich!

 

Mal so ein paar "Guddis" die erwähnenswert sind:

 

Felgensatz Supermoto (Originalsatz der Duke - müssten Accront sein) 3,5 Zoll und 4,25 Zoll

Rahmen mit Brief (2-Mann Zulassung wegen Stahlheck!) und etwa 1,5 Jahren TÜV

Vollschwimmende Spiegler Bremsscheibe (320mm) vorne

Keihin CR-Flachschiebervergaser mit Beschleunigerpumpe (40 oder 41mm)

Ölkühler (selbst angepasst! Mit Leitungen zum einfachen Anbau)

kerniger Remus Sportschalldämpfer mit ABE!

K&N Luftfilter mit "sehr offener" Ansaugbox

Kunststoffteile (Startnummerntafeln, Lampenmaske, Tankspoiler)

Der aufgemachte Zylinderkopf mit bearbeiteten Kanälen und großen Ventilen

Der Motorblock mit verstärkten Lagern und Kupplung - gerade 7000 Kilometer gelaufen

DAM Tuningkrümmer (dickes Rohr!)

 

Hier noch ein Bild vom Zylinder (anklicken für volle Größe):

 

 


20.10.2006

 

Keine Tausend Meter... KTM? Gestern musste ich bei dem schönen Wetter einfach noch eine Runde mit meiner Duke drehen... gerade am Wendepunkt (also der Entferntesten Stelle von der Heimat) denke ich plötzlich "die läuft aber rau - oder?" Noch einmal (war in einem kleinen Dorf) am Gas gezupft - ja, da stimmt was nicht! Direkt Motor abgestellt und auf den Parkplatz vor einem kleinen Gemischtwarenladen gerollt. Runter vom Bock und schon gesehen, dass der Motor ein bisschen ölig ist. Irgendwie erinnerte mich das gleich an den Schaden eines Kumpels (auch Duke 1) letzte Woche - und siehe da, es ist wirklich das Gleiche :-( Riss im Zylinder :-((( Na klasse! Den Motor hatte ich ja frisch aufgebaut gekauft und er ist gerade mal 7000 Kilometer gelaufen...

 

Vor allem deswegen ärgerlich, weil (nun darf ich es ja sagen) dieser Zylinder und Kolben nicht ganz Serie ist, sondern aus 650ccm statt 609 ccm schon richtig Druck gemacht hat. Vorbei...

 

So wie es aussieht, kommt dieser Schaden an den älteren Zylindern immer mal wieder vor - also kein Einzelfall. Auch wenn dieser Schaden gegenüber einem "richtigen" Motorschaden lächerlich ist, ärgert es mich richtig und ich bin mal wieder am Überlegen, ob ich nicht wirklich die Einzylinderkiste vergessen soll und mich voll und ganz der Bandit widme?!?! Mal sehen - es ist noch zu frisch um genau zu sagen, was ich nun mache... aber im Kopf habe ich es schon rattern lassen, was die Kiste in Teilen in etwa bringen würde - es sind einige begehrte Teile an dem Bock verbaut... oder sagen wir mal so - die 650ccm waren noch nicht alles, was da überarbeitet ist :-)

 

Hier noch ein Bild vom Zylinder (anklicken für volle Größe):

 

  ...dabei war gerade alles perfekt an der Duke...


16.10.2006

 

Was machen wir am Sonntag??? Das war die Frage der letzten Woche... auf die Intermot 2006 nach Köln? Gut 350 Kilometer Fahrstrecke einfach... Okay! Und so ging es mit zwei Kumpels um 6:30 Uhr morgens los... wer ein paar Bilder davon sehen möchte (mit dabei ist ein bisschen was zur neuen Bandit 1250 mit Wasserkühlung und vom letzten DM-Lauf SuperMoto in der Saison 2006). Allerdings sind es nur wenige Bilder und keine von hässlichen BKings oder ähnlich schauderhaftem :-)

 

KLICK FÜR EIN PAAR BILDER


04.10.2006

 

Das durch einen Brückentag verlängerte Wochenende war leider nicht zum Motorradfahren geeignet... schade :-( Hatte mich so gefreut, den Brückentag (Zwangsurlaub) dann wenigstens auf einem der Moppeds verbringen zu können... Pustekuchen! Bin rund 20 Kilometer gefahren, weil es in eine Richtung etwas heller aussah - und musste RuckZuck klatschnass einsehen, dass es einfach nicht sein soll :-(

 

Dafür gab es aber auch erfreuliches...

 

Als erstes in der aktuellen MOTORRAD einen Bericht zur Bandit, in dem auch meine Seite erwähnt wird *stolz*:

 

Bildquelle = Bilder von und aus MOTORRAD Heft Nummer 21 (kaufen!)

 

Dann noch eine Lösung um das GSX-R Federbein meiner Bandit endlich wieder selbst auf den richtigen Druck zu bringen (siehe entsprechende Fahrwerksseite unter meinen Tipps!).

 

Außerdem habe ich eine schon lang angefangene Seite bei dem Schmuddelwetter endlich mal fertig gemacht und hier eingebunden... nämlich in Kurzform die Modellgeschichte der Suzuki Bandit! Modellgeschichte

 

Und nun, lieber Petrus - mach die Schleusen zu und lass die Sonne durch - das kann doch dieses Jahr noch nicht das Ende der ausgiebigen Motorradtouren gewesen sein... ich bin noch nicht so weit ;-)


25.09.2006

 

Sonntag war mal eine richtig große Ausfahrt mit der KTM geplant... knapp 200 Kilometer Anfahrt (teilweise über BAB) um in´s Allgäu zu kommen und dort dann rund 300 Kilometer Tour über schöne, kleine Strecken. Ein Kumpel mit seiner KTM war ebenfalls dabei um den kleinen Eintöpfen mal etwas mehr als das übliche zuzumuten. Schon eine Woche davor hatte ich mit einem anderen Kumpel rund 500 Kilometer Schwarzwald erfolgreich geschafft und auch diese rund 700 Kilometer waren problemlos verlaufen... man könnte ja fast schon zuversichtlich in die Eintopfzukunft schauen :-)))

 

Das Feld im Allgäu mit 14 Maschinen war sehr gemischt, von unseren KTM´s über BMW bis zur Duc 999 war alles dabei und es verlief (bis auf einen "Ausfall" einer Maschine nach leichtem Sturz) perfekt - Wartezeiten hielten sich trotz der recht großen Gruppe (für eine flotte Tour) in Grenzen und der Tag hat richtig Laune gemacht und das Wetter war absolut perfekt - der zähe Nebel bei der Anfahrt löste sich kurz nach dem eigentlichen Tourstart rasch auf und es wurde richtig sonnig und warm - das Wetter könnte wegen mir das ganze Jahr so sein :-)


05.09.2006

 

Die Kurbelgehäuseentlüftung der Duke habe ich nun nochmals überarbeitet... wenn das jetzt nicht klappt, dann weiß ich auch nicht (Wheelies bleiben lassen??)... der Umbau sieht jetzt fast ein bisschen Wild aus - aber wenn´s hilft, soll es recht sein... hier mal ein Eindruck (man beachte die verlöteten Kupferrohre an den engen Stellen und den etwas groß geratenen Auffangbehälter für alle Fälle *gg*) - anklicken für volle Größe...

 

   

Richtig ärgerlich ist, dass ich mir beim Zusammenbau meinen Tank geschrottet habe (undicht)... so muss ich nun ein paar Tage mit der Testfahrt warten, bis der bereits bestellte Ersatztank (gebraucht natürlich) bei mir ankommt... wie ich den geschrottet habe sage ich lieber nicht - war eigene Dummheit :-) Shit happens...

 

Dafür kommt gerade die Bandit schön zum Einsatz... macht richtig Laune... nur das Aufsetzen mit den (bereits rück- und hoch verlegten) Rasten und dem Seitenständer ist manchmal etwas heftig. Frage mich, ob mein Federbein mal wieder frisch befüllt gehört (Druck im AB) - also das Heck momentan zu weit einsinkt (was ja mit dem Federbein auch schon höher ist als original) - oder ob ich durch das SuMo fahren noch mehr drücke als früher???? Auf alle Fälle zeigt selbst der Vorderreifen keinen "Angststreifen" mehr ;-)

 

   

 

Auf alle Fälle muss man das nochmal gute Wetter jetzt schön zum Fahren nutzen... wer weiß, wie lange es noch hält... kann nicht recht glauben, dass der Sommer schon vorbei ist :-( Aber wenn der Herbst gut ist soll´s recht sein...


23.08.2006

 

Gestern habe ich eine kleine Testrunde gedreht wegen dem Umbau der Kurbelgehäuseentlüftung (musste aber nochmal eine Kleinigkeit ändern)... unterwegs geht´s an einem "Cleanpark" vorbei und ich entschloss mich dort mal kurz Pause zu machen um das Gerät mal ein bisschen vom Öl zu befreien. Danach musste ich einige Male kicken, bis das Teil endlich lief (oder besser rumstotterte). Aufgesessen und los gebrummt... nach etwa 2 Kilometern geht plötzlich die Kiste aus *fluch*... okay - irgendwo macht wohl das Wasser Probleme - gesucht, gekickt - irgendwann lief die ganz brav wieder an (???) - Handschuhe schnell angezogen - aus :-( Noch ein paar mal gekickt - läuft wieder - also weiter! Wieder um die 2 Kilometer und aus (unterwegs wieder ab und an gestottert). Nun wollte die nicht mehr und nach fast ner Stunde (und total verschwitzt) habe ich nen Kumpel angerufen, ob er mich mit dem Vito einsammeln kann... klar - dauert halt ein bisschen... sind um die 20 Kilometer.

 

Während dem warten noch ein bisschen probiert und schließlich die Wurzel des Übels gefunden! Der Killschalter (den ich X- mal bedient hatte bei den Versuchen) spinnt! Nur wenn ich diesen nicht ganz auf "RUN" stelle geht´s richtig... hier scheint das Wasser wohl einen eh schlechten Kontakt ganz lahm gelegt zu haben... Schalter mit einer Büroklammer etwas "vorgespannt" und dem Kumpel im Vito (nach Anruf) entgegen gefahren - ging so dann auch wieder ganz normal...

 

Also muss ich den Schalter mal auf machen und schauen, ob man die Kontakte nacharbeiten kann... also wenn Euch sowas auch mal passiert - es könnte daran liegen :-)


21.08.2006

 

Das Sommerwetter macht leider immer noch Pause - und es geht schon Richtung Herbst :-(

Auf - Sonne... gib Dir mal noch ein bisschen Mühe!!!

 

Einem kleinen Problem an meiner KTM, dass bei langen Wheelies das Öl über die Kurbelgehäuseentlüftung ausläuft und mir meinen kleinen Überlaufbehälter flutet (und dann Schwinge, Federbein, Reifen mit Öl versaut) habe ich mich Abends angenommen und die komplette Kurbelgehäuseentlüftung (es sind an der KTM zwei Entlüftungen) umgebaut. Ich hoffe das damit abgestellt zu haben - ohne mir andere Probleme einzuhandeln - aber das muss eine Probefahrt zeigen...

 

An der Bandit will ich auch noch zwei Kleinigkeiten machen - leider hat die Zeit dazu noch nicht gereicht... aber bei dem Wetter findet sich wieder ein verregneter Feierabend *grmpf*

 

Ein Kumpel hat sich gestern die Gleiche Duke wie ich gekauft... sehr gepflegt und für sehr schmales Geld... die Preise sinken wohl auch hier im Herbst. Freue mich schon auf das erste Duke-Battle :-)))

 

PS: Guten Morgen TOM :-)


8.08.2006

 

...das Sommerwetter macht eine Ruhepause - dennoch ist es oft schön genug um die Kisten zu bewegen... vergangenen Samstag ging es mit einem Kumpel in den Schwarzwald (kleine Nebenstrecken ala rote Lache usw.). Wir sind recht spät los und alles über Nebenstrecken runter gefahren (Duke) - so blieb im Schwarzwald eigentlich zu wenig Zeit und am Ende fing dann in die Heimatrichtung auch der Regen an... dennoch hat es richtig Laune gemacht! Wenige Kilometer vor dem Ziel ist leider der Gaszug aus dem Schraubnippel am Vergaser geflutscht *grrr* aber den Tank und alles vor Ort abzubauen hatte ich keine Lust - bin mit hochgedrehtem Standgas die paar Kilometer heimwärts gezuckelt :-)

 

Sonst laufen beide Kisten problemlos... nur das Öl gehört bei beiden raus und an der Bandit muss ich mal wieder den Druck des Federbeins kontrollieren, da in letzter Zeit die Rasten auffällig oft wieder aufsetzen, was mit dem höheren Heck und einer Rastenrückverlegung eigentlich nicht mehr (so oft) passieren sollte! An der Duke will ich nur (wie bereits erwähnt) irgendwann mal auf 2 Gaszüge umrüsten... aber bislang habe ich noch nicht gefunden, was ich suche, um das nach meinem Geschmack zu ändern...


18.06.2006

 

Die letzten Wochen war nicht nur das Wetter klasse - auch beide Moppeds funktionierten prima :-)

Habe der Duke noch ein weißes LED-Rücklicht gegönnt (welches ich zuvor elektrisch umgebaut habe, damit man auch beim Standgas sieht, dass da was leuchtet)... bei den Blinkern geht es leider nicht so einfach (LED-Blinker), da das Glas sich nicht ohne Beschädigung des Blinkers abnehmen lässt - hier habe ich mich entschlossen einen Spannungsverdoppler und nachfolgend eine Begrenzung auf 12 V einzubauen - und siehe da - man sieht nun auch die Blinker im Standgas! So soll das sein :-)

 

Am Montag gab es Abends mit einigen Kumpels eine schöne Ausfahrt zur schwäbisschen Alb... bin mit der Duke gefahren und leider hat am weitest entfernten Punkt meine Kiste gesponnen - irgendwas mit dem Gaszug stimmt nicht (nein, nicht gerissen - Ersatz wäre dabei gewesen). Nachdem es schon dämmerte bin ich lieber auf der Bahn nach Hause gefahren nach einer "Notreparatur". Wollte eh mal auf 2 Gaszüge umrüsten und warte nun auf ein paar Teile um das umzubauen...

 

Das Wetter soll noch ne Weile so bleiben - ist das nicht klasse?? So macht Sommer Spaß (obwohl 5 Grad weniger auch reichen würden *gg*).


19.06.2006

 

So... die Dolomitenausfahrt ist leider schon wieder vorbei... das meiste bin ich mit der Bandit gefahren, da an der Duke erst die vordere Bremse an der ersten, steilen Passabfahrt komplett versagte (wohl kochende Bremsflüssigkeit - also zurück in´s Hotel zum Bremsflüssigkeitswechsel... aber nicht alleine - den Kumpel mit der MZ hat es exakt gleich erwischt!!!!) - am Abend dann im Regen komische Geräusche von vorne und ein schwammiges Fahrgefühl... morgens nochmal kurz versucht... Radlager vorne im Eimer (die Lagernummern hatte ich schon beim Radwechsel vor der Ausfahrt raus geschrieben, da mir ein vorderes und ein hinteres beim "Fingerdrehtest" schon aufgefallen sind mit leichtem Haken... dass es allerdings so schnell ganz den Geist aufgibt wundert mich...). Also den Rest (wie ja auch An- und Abreise mit der treuen Bandit...

 

Neben einigen "wettertechnischen" Ärgernissen (2 X starkes Gewitter mit Blitz, Donner und fiesem Hagel), wurde ich auch an einem Pass von der Carabinieri gestoppt... und ich "Bach´l" hatte die Duke-Papiere dem Kumpel für die Fahrt auf dem Hänger mitgegeben und nicht wieder eingesteckt :-( Naja - mit Führerschein und grüner Versicherungskarte konnten wir weiterzuckeln mit dem Hinweis "jetzt aber anständig fahren!". Ich sag "machen wir immer" und der Carabinieri schüttelt mit dem Kopf und schwenkt drohend den Zeigefinger ;-) "Ja, wir fahren nun gemütlich" sag ich... haben wir natürlich dann auch den ganzen Rest der Fahrt so gemacht - ehrlich :-)

 

Alles in allem (vor allem mit einer etwas "verlängerten" Ausreise aus Italien) war es mal wieder eine supergeniale Ausfahrt... schade nur, dass ein guter Kumpel über einen "abgeflogenen" aus unserer Gruppe einen Salto mit seiner recht neuen Husky machen "musste"... da ist leider ein bisschen Plastik zu Bruch gegangen... aber Material kann man ersetzen...

 

   links mit Duke und rechts mit Bandit... macht beides richtig Laune :-)


13.06.2006

 

Puh - geschafft... nach 3 Tagen Marathonschrauben (Naja - geht halt nur Abends) ist die KTM wieder einsatzbereit... bin zwar nur kurz 10 Kilometer gefahren um neue Reifen aufzuziehen - aber machte einen ganz ordentlichen Eindruck und ich hoffe das bleibt auch so!!!!! Kann das die nächsten Tage ausführlich in den Dolomiten testen :-) Aber die wird vom Kollegen auf dem Hänger runtergeschaukelt... ich fahre die Bandit nach unten :-)

 

Der neuere Motor ist äußerlich nur durch die nicht mehr vorhandenen "angedeuteten" Kühlrippen auf der linken Motorseite zu erkennen und ja sonst (bis auf einen zweite Ölpumpe) gleich...

 

Klick for big :-)


11.06.2006

 

Okay - ich wollte ja mit der KTM in drei Tagen über´s verlängerte Wochenende in die Dolomiten, was nach den Geräuschen im alten Motor natürlich keinen Sinn machte :-( Eigentlich war ich so weit die KTM auch defekt zu verkaufen oder zu schlachten und das mit den Einzylindern endgültig an den Nagel zu hängen... aber irgendwie juckt´s doch und so habe ich Abends noch eine Weinkiste mit Inhalt erstanden, die das unmögliche ev. doch noch möglich macht, wenn ich es in der kurzen Zeit alles noch schaffe...

 

Die Kiste...

 

Klick for big :-)


07.06.2006

 

Junge, junge... seit ich nebenher Einzylinder fahre sind hier nur noch Horrormeldungen zu den defekten Dingern zu lesen :-( Echt der Hammer... irgendiwe taugen die Dinger einfach nichts! Weiß momentan auch noch nicht genau, was ich mit meiner mache... es fehlt auch die Zeit (und Lust) mich in nächster zeit darum zu kümmern...

 

Am vergangenen Samstag habe ich mir Nachmittags noch die Bandit geschnappt und bin mit ihr wunderschöne 300 Kilometer durch die Gegend geräubert... hat richtig Spaß gemacht und alle Sorgen über Drehzahlen, keine zu langen Vollgas-Etappen usw. kann man getrost vergessen :-)

 

Bei dem schönen Wetter zieht es mich natürlich regelrecht auf´s Bike - aber ausgerechnet jetzt fehlt mir dazu die Zeit, zu viel anderes will erledigt werden und mein Katerchen musste eine erneute OP über sich ergehen lassen und braucht Pflege... wenn er schon den Ganzen Tag alleine ausharren muss, kann ich kaum nach Feierabend gleich wieder weg...

 

Nachdem ich nun gegen die eigentliche Planung mit der Bandit meine Dolomitentour fahre, sind neue Schlappen fällig... ein Blick auf den Conti Sport Attack sagt, dass eigentlich schon Feierabend ist - nach 1800 Kilometern!!!! Das ist fast neuer Rekord im negativen Sinne :-( Der Reifen hat sich wirklich sehr gut gefahren  - da kann man nicht meckern, steht hinter dem Pilot Power kaum zurück... aber schafft dessen Fahrleistungen und Handling leider nicht ganz. Dafür ist er zwar sehr günstig zu haben und die Auswaschungen am Vorderreifen (wie vom Road Attack bekannt) sind nun Geschichte - und sicherlich für viele keine schlechte Alternative - aber ich werde noch diese Woche für meine Dolomitenfahrt wieder einen Satz Pilot Power auf die Felgen ziehen...


02.06.2006

 

Endlich mal wieder ein Feierabend an dem die Straßen trocken sind... jetzt aber nichts wie auf die Duke um die Reifen abzufahren - es sollen schließlich für die Dolomitentour demnächst die guten Pilot Power drauf! Ölwechsel ist frisch gemacht, brüchige Wasserschläuche wurden ersetzt, Ölkühlerschläuche durch höherwertige Stahlflexteile ersetzt... tja, es hat ja so viel geregnet die letzten Wochen, dass man gleich mal alles perfekt machen konnte!

 

Die ersten Kilometer haben auch irre Spaß gemacht... Zigarettenpause und danach wieder angekickt... *klackklackklack* Häh???? Helm ab und gehorcht... ja, klappert! Was´n das nu wieder???? Ölstand gecheckt - alles okay. Mist! Ab Richtung Heimat (dachte an ein Ventil bei dem Geräusch). Öltemperatur und Leistung etc. alles okay und bei schnellerer Fahrt hörte man auch nichts ungewöhnliches... aber da ist halt der Wind auch laut. Zu Hause in einer bösen Vorahnung mal die Ablassschrauben (und später noch die Ölfilter) rausgebaut (Bilder anklicken für große Darstellung):

 

    Schöner Mist... und nun???


21.05.2006

 

Die Duke hat die Feuertaufe mit zwei Kumpels (KTM 620 SC by ABP und 06er Husky 610) gut bestanden und läuft richtig gut (nur Abstimmung des Vergasers muss noch minimal angepasst werden... Teile sind bestellt). Hat richtig Laune gemacht die kleine Tour :-) Hier noch zwei aktuelle Bilder der Kleinen (Anklicken für volle Größe):

 


17.05.2006

 

Puh... es ist geschafft! Nachdem ich bis in die Nacht gewerkelt habe ist die Duke bereit für einen ersten Ausritt! Die Kleinigkeiten die noch zu machen sind kann man schieben :-) So weit vorhanden habe ich nun wieder die Originalplastikteile verwendet statt den mattschwarz angeblasenen Teilen - ist ganz okay so...

 

Richtig eng  wird es nun aber in der Garage, da die Spedition, die die XR abholen soll, einfach nicht in der Lage ist dies auch mal zu tun *grrrr*.... 3 Bikes und ein Auto nebst Mülleimern, Kartons mit Teilen und Werkzeug sieht dann so aus... (alle Bilder wieder anklicken für große Darstellung!):

 

  

 

Nun noch ein paar Bilder von der Duke :-)

 

  

 

 

Jetzt hoffe ich sehr, dass mein Eigenbau mit dem Zusatzölkühler funktioniert und auch sonst alles hinhaut, was ich da so gemacht habe :-) Aber ich hoffe sehr...

 

Auf ein langes Leben des 3ten Einzylinders :-)


15.05.2006

 

Der "neue" Einzylinder (Duke1 first edition) steht nun in der Garage... und diese sieht seit 2 Tagen aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen! Erstens, weil ich gleich mal eine komplette Inspektion gemacht habe (man, ist das Ventile einstellen ein Murx bei den Dingern - vor allem, weil Kontermutter und Schraube sich einfach nicht einzeln bewegen lassen wollen *grmpf*). Außerdem musste gleich ein Ölkühler ran und andere Umbauarbeiten sind auch noch im Gange. Ich habe aber Hoffnung, dass die Kiste bis Mittwoch fertig ist für einen ersten Proberitt :-) Kopfzerbrechen (und das womöglich unnötig) hat mir der Laderegler bereitet - aber vermutlich arbeitet der ohne Batterie (und auf die wollte ich verzichten, da eh defekt) einfach nicht!

Hier mal ein Bild vom Abholzustand der Duke und dem momentanen Chaos (klicken für große Darstellung)...

 

  


07.05.2006

 

Die vergangene Woche hatte ich Urlaub... außer Gartenarbeit und einem Ausflug stand nicht viel auf dem Programm und so bin ich nach einigem Stöbern nach "einzylindrigem" auf die älteren KTM Kürbisse gestoßen und habe mir mal eine 620er SC angeschaut - die lief aber so dermaßen unrund und mechanisch laut, dass ich eigentlich gleich wieder geheilt war... dabei dachte ich noch so "KTM gibt´s an jeder Ecke und dementsprechend auch Teile - wäre ev. ne gute Wahl für mich *gg*". Zurück zu Hause stöberte ich noch ein bisschen bei Quoka (Sperrmüll) rum, da neue Anzeigen erschienen sind - und siehe da... in der Gegend steht eine alte 620er Duke günstig zum Verkauf. Da auch die den 620er Motor hat, wollte ich einfach mal vergleichen :-) Das Teil sieht schon ein bisschen altersmäßig aus, hat aber ein paar Teile dabei und lief ganz ordentlich. Nach ein bisschen feilschen habe ich die angezahlt und den Vertrag unterschrieben... eine Kleinigkeit wird noch in der Werkstatt auf Verkäuferkosten gemacht und am kommenden Wochenende werde ich sie wohl abholen können...

Bevor ich dann groß damit fahre, steht erst mal eine komplette Wartung in der heimischen Garage sowie kleinere An- und Umbauten auf dem Programm... aber ich freu mich auf Projekt 3 der Abteilung Einzylinder ;-))


30.04.2006

 

Es ist einiges passiert... leider mal wieder recht trauriges, obwohl erst alles so gut gelaufen ist! Aber der Reihe nach...

 

An meiner Supermoto (XR650R) waren einige Sachen bereits umgebaut, die nicht eingetragen waren - andere Dinge (wie ein Markenbindung bei den Reifen) waren absoluter Quatsch... und dann habe ich selbst noch ein paar Sachen verändert - es war einfach Zeit mal beim TÜV die Eintragungen nachzuholen!

 

Also Termin ausgemacht und schon ein paar Dinge besprochen... dann ab zum TÜV... alles ganz gut gelaufen... das Ding war nun auch in den papieren offen, durfte alle Reifen fahren und der Endtopf wurde aufgenommen... klasse! Ich war happy, es war warm - und ich hatte noch Zeit... Zeit um noch ein paar Kilometer unter die neuen Gummis zu kriegen!

 

War richtig gut, mit reinem Gewissen der XR die Sporen zu geben... später war ich noch mit einem Kumpel auf eine Spritztour verabredet... Treffpunkt "Platte". Von dort ging es mit einem Umweg zur nächsten "Dorftanke" dann in eine richtig schöne Gegend... alles war perfekt! Doch was ist das???? Warum hat meine Kleine plötzlich sporadische Aussetzer? Rechts in eine Bucht und aus was die XR! Ja wie????? Anspringen wollte sie auch nimmer... erster Gedanke "was haben denn die für Sprit gehabt????" - erst mal Kerze raus und checken... gut. Spritzufuhr? Gut...

 

Alles wieder rein und Sie lief wieder ganz normal an... komisch! Egal... weiter geht´s!

 

Wenige 100 Meter weiter wieder das "Zuckeln"... dachte noch "Mist - schau, dass du heim fährst... da stimmt was nicht!"... aber so weit sollte ich nicht kommen - denn wenige Augenblicke später wurde der Motor lauter und die Leistung ließ merklich nach *o-ooooooo*... nichts wie nebenran! Motor wieder aus!

 

Okay... Kiste mit Kumpels Vito abgeholt - fahren machte keinen Sinn mehr!

 

Zu Hause ein bisschen geschaut - lauter feine, goldfarbene Späne im Öl! Au Weia... da ist "innen" was am fressen :-((

 

Motor ausgebaut und zu einer Werkstatt gebracht... diese wollte (irgendwo verständlich) nur einen kompletten Neuaufbau des Motors mit Gewährleistung machen, keine "Teilrenovierung"... Preis natürlich entsprechend... und zu hoch für meinen Geldbeutel :-(

 

Was habe ich mich geärgert, zumal ich die XR richtig klasse fand... und was habe ich alles gemacht um die optisch und technisch TOP zu machen...

 

Okay - war dann am schauen, ob ich einen gebrauchten Motor bekomme... kann man vergessen :-( Also schlachten oder komplett abgeben??? Aber die finanziellen Verluste... naja, einen Tod muss man sterben... sie ist am Stück mit allem Zubehör "mündlich" verkauft worden... Geld soll in den nächsten Tagen fließen und eine Spedition die hübsche nach Hamburg übersiedeln.

 

Und ich??? Keine Ahnung... soll ich mir nochmals eine SuperMoto holen??? Oder hake ich die Geschichte ab und "widme" mich wieder ausschließlich der Bandit??? Warten wir´s ab...


18.04.2006

 

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Osterfest und die Möglichkeit auch mal ne Runde zu drehen :-)

 

Okay - es war insgesamt ein recht verregnetes Ostern - aber Samstag war das Wetter okay um den Ganzen Nachmittag mit einigen Kumpels auf den SuperMotos ein bisschen Spaß zu haben... okay - viel Spaß zu haben :-)) Für meinen ersten Reifensatz (BT 092) war eigentlich schon bei Tourenbeginn fast Feierabend... mittlerweile ist absolut "Ende Gelände"... und das nach etwa 1500 Kilometern! Aber bin froh, dass die Pelle unten ist... der taugt nicht viel. Ein eingelagerter Satz Conti Force SM, der eigentlich schon für die KLR bereit lag, wird heute Abend montiert.

 

Gestern (Ostermontag) bin ich dann Nachmittags mal noch knapp 2 Stunden auf die Bandit gestiegen... ach, war das auch mal wieder schön! Der sanfte Lauf und die pure Kraft machen ebenso Spaß wie das Bollern des Einzylinders. Sind einfach 2 Welten - und beide machen richtig Laune!

 

Die Reifen (Continental Sport Attack), die ja ganz neu auf der Bandit montiert sind, machen eine sehr gute Figur. Sehr handlich, gute Eigendämpfung und guter Grip. Der wird mir sicherlich noch einige Male richtig Spaß bereiten - soviel ist jetzt schon sicher!


03.04.2006

 

Ein neuer Auspuff für meine XR...

 

Nachdem das mit dem Silmotor- Auspuff so in die Hose ging, habe ich mich entschlossen doch noch mehr zu investieren und mir etwas "anständiges" zu kaufen... hätte ich anfangs gewusst, was an Ärger und Folgekosten mit dem Sil auf mich zukommen, hätte ich das gleich so machen sollen... wer billig (so man 350 Euro als billig bezeichnen kann) kauft - kauft teuer...

 

Hier meine Neuanschaffung, die ich nach Feierabend "kurz" bei ABP geholt habe und am späten Abend gleich noch in der Garage montiert habe:

 

Bilder anklicken für volle Größe!

 

Beim Abholen der Anlage wurde ich gleich darauf hingewiesen, dass das Adapterrohr in kleinen Stückzahlen gefertigt wird und etwas Anpassungsarbeiten nötig sein könnten... so war es auch - hielt sich aber in Grenzen:

 

Die Federn sind zu lang um die Halterungen am Zwischenrohr zu verwenden... und das Loch im angeschweißten Halter ist an der falschen Stelle (Winkel usw. des Halters passt aber prima!). Also Bohrmaschine raus und in den Halter ein Loch an der richtigen Stelle gebohrt (nicht ganz einfach in Edelstahl ein solches Loch zu bekommen... dann Schraube mit einer übergroßen Unterlegscheibe montiert und in diese Scheibe kleine Löcher zur Aufnahme der Federn gebohrt - funktioniert prima!! Gewundert hatte ich mich zu Anfang, wofür das Edelstahlteil mit den 2 Löchern sein soll... aber es ist ziemlich genau so lang, dass es den Abstand von Originalhalterung am Rahmen und Karbonschelle überbrückt... passt gut so und sieht man mit montiertem Seitendeckel später nicht mehr.

 

Bin mal gespannt ob das Wetter morgen wirklich gut wird (wie versprochen) - dann könnte ich gleich eine Testfahrt machen :-)

 

Jetzt bin ich nur noch gespannt, wann ich die Kohle für meinen SilMotor wieder bekomme und ob man freiwillig wenigstens die Kosten für einen unlackierten Seitendeckel (UFO-Nachbau zu 40 Euro) übernimmt. Ansonsten muss ich mich mal erkundigen, wie es mit solchen Folgeschäden rechtlich aussieht... bin eigentlich nicht gewillt das Ganze Theater UND unnötige Kosten auf meine Kappe zu nehmen...


02.04.2006

 

SilMotor-Auspuff  DER LETZTE Bericht...

 

Gestern, Samstag - 01.04.2004... das Wetter spielte mit, die geplante Tour (Odenwald) mit den Supermotos fand statt...

 

~50km

An der ersten Tankstelle eine ganz verlorene Niete des Silmotors durch eine Schraube ersetzt, damit die Endkappe nicht wegfliegen kann...

 

~150km

Werkstatt aufgesucht, da Endkappe doch kurz vor dem Verlust steht, da Schraube sich rausvibriert hatte...

  für 5 Euro in die Kaffekasse 2 stabile Nieten für die Endkappe eingenietet bekommen...

 

~220km

Beim Fahren plötzlich ein Riesenkrach auf einer topfebenen Hauptstraße - nach wenigen Metern ein Parkplatz... nichts wie raus und aus die Kiste. Der Kumpel dahinter hält sich den Bauch vor Lachen "Junge, was hast denn da alles verloren???? - lauter weiße Tücher sind da rausgeflattert!". Das erste was zu sehen war: Auspuff steht weiter hinten als sonst, mein frisch lackiertes und beklebtes Seitenteil ist verformt :-( Nachgeschaut was los ist... Auspuff ist hinten einfach auseinander gefallen - sprich, Außenhülle und Innereien haben sich getrennt. Etwas weiter ist ne Tankstelle - erst mal weg von der Straße! Dort konnte ich von einer benachbarten Schraubergarage Werkzeug und Schrauben, Bleche usw. bekommen (Diese Kaffekasse bekam dann 10 Euro). Der zweite Kumpel hat mit seinem Handy ein paar Bilder gemacht (leider erst, als es schon um das zusammenbauen ging):

 

 

 

Nach dieser Notreparatur sind wir die letzten etwa 80km nach Hause dann noch gekommen... ich habe den SilMotor abgebaut und der geht am Montag zurück. Ein zweiter Versuch findet nicht mehr statt - ich habe die Nase getrichen voll! Das Seitenteil (Als Zubehörteil von UFO) kostet mich 40 Euro plus wieder lackieren und den Aufkleber wieder fertigen lassen - zusammen rund 60 Euro plus eine Stunde Arbeitszeit... 15 Euro haben die Kaffekassen verschlungen (und fast 2 Stunden, bis wir wieder fahren konnten). Der Heckkotflügel ist auch verschmort - sieht man aber von außen nicht und würde bald 100 Euro kosten!

 

Hier noch ein paar Bilder aus der heimischen Garage vor dem Abbau der Anlage:

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das letzte Bild oben zeigt die Halterung, die ich schon zu Anfang mal erwähnt hatte - passt um fast 2cam nicht und ist auch im Winkel falsch... unten im Gegensatz dazu die wieder montierte Originalanlage:

Man beachte auch, dass die komplette Hülle des Sil´s sich an der Stelle, die anfangs nur ein dunkler Fleck war, komplett "verbiegt"...

 

 

Passt wie angegossen am Original...


28.03.2006

 

SilMotor- Auspuffanlage der Zweite Schock und anderes...

 

Bei dem Regenwetter habe ich mich entschlossen meine Seitenteile an der XR nochmal zu lackieren, da ich ja leider das letzte mal keinen Kunststoffprimer verwendet hatte *grmpf*... außerdem war die Farbe eine Nuance zu hell...

Beim Abbau der Seitenteile konnte ich den sonst hinterm Seitenteil versteckten Teil des Silmotors auch mal anschauen, wie dieser nach mittlerweile 300km Fahrt aussieht... (Bilder anklicken für volle Größe):

 

  

 

 

 

Die Nieten haben sich (bis auf eine) alle verabschiedet und natürlich drückt auch hier ringsum das Abgas auf Abwegen in´s Freie... mal ehrlich - der sieht aus, als hätte man den beim Altmetall aus der Aluminiumtonne gefischt, statt vor 300 Kilometern als Neuteil für 350 Euro (das waren mal 700 DM) gekauft...

 

Mir kommen Zweifel, ob ein neuer Dämpfer (wie vom Verkäufer ja versprochen - siehe Eintrag vom 19 / 20.03) irgendwas an den Mängeln ändert - oder ob es dann wieder nur eine Fahrt lang gut geht, bis der nächste wieder so aussieht?!?!?! Auf meine letzte Mail hat der Verkäufer (Nachfrage, ob es Neuigkeiten gibt) leider nicht reagiert. Natürlich bekam er nun eine neue Mail wegen der neuen Mängel und diese Bilder werde ich auch noch nachsenden.... aber irgendwie habe ich das ungute Gefühl hier einen Fehlgriff gemacht zu haben...

 

Schön auch, dass am Samstag eine größere Tour ansteht - fällt der mir dabei noch ganz um die Ohren??? Man traut sich ja so kaum zu fahren :-(((((( Mal sehen, was der Verkäufer (http://www.daniele-moto.de/) von sich hören lässt...

 

Zurück zu den Seitenteilen - nach der Überlegung nun schwarz oder rot zu wählen, bin ich doch beim rot geblieben... gefällt mir eigentlich ganz gut und bekommen später noch ein bisschen schwarz als Aufkleber - passend zum neuen Design... aber erst sollen die Seitenteile mal schön durchtrocknen in der Garage...

 

 

Zwischen den Lackierschritten schaute ich mal am Bike ein bisschen nach dem Rechten und stellte erschrocken fest, dass das Hinterrad platt war... natürlich gleich "meinen" Reifenspezialisten kontaktiert - kommt erst am Freitag... Mist! Will doch am Samstag die Tour machen... der Reifen zeigt keinerlei Beschädigungen - also wird es wohl der Schlauch sein, dachte ich... später konnte ich es nicht lassen und habe meine olle Fußpumpe mal bemüht und 3 Bar reingepumpt... und siehe da... es kommt alles wieder aus dem Ventil! Also nur das hinüber (traurig genug - aber besser als ein defekter Reifen oder Schlauch...).

 

 

Neulich habe ich mal die Blinker, die der Vorgänger der Maschine so komisch mitten am Schutzblech befestigt hatte, versetzt... sieht gleich vieeeeeeeel besser aus :-)

 

 

Noch ganz kurz etwas zur Besucherstatistik meiner Seite(n):

Vermutlich weil mittlerweile auch unter SuperMoto und XR650R in diversen Suchmaschinen zu finden und über die Nebenadresse www.pastula.de zu erreichen, steigt die Besucherzahl in letzter Zeit erneut deutlich an. Der letzte Wochenüberblick zeigte, dass meine Seiten momentan knapp 400 Besucher am Tag (!) lockt... kann natürlich auch noch zusätzlich mit der beginnenden Saison zusammenhängen - bin gespannt, was ich in Zukunft für Zahlen lese :-) Und ob ich dann doch mal einen Gedanken an den "Verkauf" von Werbefläche denken sollte??????


22.03.2006

 

Nun kam gestern auch mal mein in den USA bestellter Gabelstabilisator für die XR an... bei uns nicht zu bekommen (obwohl m.E. sehr sinnvoll) - aber in den USA ist das ganz normal, dass man einen verbaut. Durch den Dollarkurs ist sogar der Preis mit rund 80 Euro noch weit unter dem Preis den man in D für einen Stabi bezahlt (wobei man den für ne XR wohl als Sonderbau machen lassen müsste)...

 

Klick mich für ein großes Bild!

 

PS: Die kleinen Gabelschützer sind wie bei meiner Bandit von der Speed-Triple... hatte noch welche da und war erstaunt, dass die (mit etwas "Nachdruck") auch hier passen... so ist wenigstens ein bisschen was geschützt...


21.03.2006

 

Gestern habe ich mal wieder die Bandit geschnappt und die neu montierten CSA eingerollt... hat Spaß gemacht :-) Der Reifen ist sehr handlich und verspricht wirklich Spaß zu machen...

 

Am Ende der Tour bin ich noch kurz bei GTÜ (TÜV) vorbei und habe nen neuen Stempel geholt - so spare ich mir die ab 01.04.2004 erhöhten Gebühren wegen der Abgasmessung... und im Sommer hätte ich eh gehen müssen. Natürlich war alles in Ordnung an meiner Möhre :-)

 

PS: Würde allen raten, die nicht erst recht frisch TÜV haben, auch noch schnell zu gehen...


20.03.2006

 

Der Verkäufer der Auspuffanlage hat sich gleich gemeldet und die Nachricht sieht ja ganz viel versprechend aus:

 

Ciao Armin,

 

natürlich tauschen wir dir den Dämpfer !

Ich werde schnellstens bei Sil-Motor Alarm schlagen und um Ersatz bitten, der dieses Problem nicht mehr aufweist ! 

 

Gruß M...

 

Dann hoffe ich mal, dass dies schnell klappt und der neue Dämpfer dann wirklich funktioniert... werde natürlich weiter berichten und das dann ggf. auf die XR-Seite übernehmen...


19.03.2006

 

...noch am Freitag kam zu meiner großen Freude der neue Auspuff für die Honda an... also schnell montiert, da am Samstag eine kleine Testfahrt mit 2 Kumpels geplant war...

 

Sieht (sah) schön aus... Auf Bilder klicken für große Darstellung!

 

 

...nun ein paar Bilder NACH der kleinen Ausfahrt :-(

 

    

Schon nach wenigen Kilometern war der schöne, farblich passende Aufkleber oder Aufdruck (?) verbrannt... die Endkappe ist nicht ganz dicht und aus den Ritzen kommt sogar das Dämmmaterial - außerdem entsteht oben auf dem Topf (auf Bild 1 zu sehen) ein dunkler Streifen (Hitzestau?).

 

Die Antwort auf meine Mail inklusive dieser Bilder an den Verkäufer der Anlage steht noch aus... aber so kann das ja wohl nicht sein :-(

 

Passform der Anlage stimmt nicht ganz... Klang ist gut, dürfte aber von der Lautstärke auch schon am Limit sein...


17.03.2006

 

Gestern bekam die Bandit ein paar neue Reifen drauf, mit der ich in die neue Saison starte - Continental Sport Attack - der sportliche Pendant zum Continental Road Attack, wie der Name schon sagt...

 

Der Reifen macht einen sehr griffigen Eindruck und ich bin sehr gespannt, wie der sich fährt...

 

Erwähnt sei, dass mir dieser Reifensatz von Continental aus eigenem Antrieb kostenlos als Versuchsreifen zur Verfügung gestellt wurde, was mich natürlich sehr freut... das ist das erste mal, dass mir die Arbeit mit dieser Webpage nicht Geld kostet, sondern welches spart. Vielen Dank an dieser Stelle an Continental für diese sehr nette Geste!

 

Natürlich wird dies meinen Bericht zum Reifen, wie auch immer dieser ausfallen wird, nicht beeinflussen!!

 

Bildquelle = Hersteller

 

Noch eine Neuigkeit betrifft die XR650R - diese wird demnächst aus einem anderen, e-geprüften Auspuff ihre Lebenslaute in die Umwelt schicken... es wird ein SilMotor Auspuff verbaut... einer der wenigen, der für die XR zugelassen ist!

 

So sieht das Teil dann in etwa aus:

 

Bildquelle = Hersteller

 

Eine letzte, sehr erfreuliche Nachricht gibt es vom Wetteramt... am Wochenende soll endlich mal ein Hauch von Frühling in unserer Region zu bemerken sein... und eine Testfahrt gegen meinen Sparringspartner mit den SuMos steht eh noch aus... ich bin bereit :-))))


13.03.2006

 

Die XR hat noch eine etwas modernere Lampenmaske bekommen - allerdings schlagen momentan die Blinker an den Seitenteilen an, wenn der Lenker ganz eingeschlagen wird... ev. müssen die Blinker wieder nach oben - mal sehen... außerdem fehlt dem weißen Startnummernfeld irgendwie nun ein roter Klex :-) Einfach ne "schöne" Nummer in rot draufpappen??? Man wird sehen :-)

 

Klick in´s Bild für eine Vergrößerung...


12.03.2006

 

Habe am Wochenende die XR-Gabel fertig gemacht - rund 710ml 10er Öl in jedes Standrohr gefüllt, sauber entlüftet und das Luftpolster auf genau 100mm einjustiert und neue Simmeringe verbaut... Gabel arbeitet wieder wie sie soll - scheint also Gott sei Dank nicht geschädigt worden zu sein...


10.03.2006

 

Die XR... schon bei der Probefahrt ist mir die labberige Gabel aufgefallen, was ich vor Ort schon bekundete ala "oha - da muss man aber was machen". Der Vorgänger (ein "Schrauber") meinte "ist alles frisch gemacht". Aha - dann ev. nur auf mich abstimmen und ev. andere Federn - war mein Gedanke.

Bei der ersten (und dank dem Wetter einzigen) Fahrt bisher war das wieder ein ungutes Gefühl mit der Gabel... viel zu weich und "schaukelig" und irgendwie hatte ich das Gefühl, als würde der rechte Holm beim Bremsen sich noch "blöder" verhalten als der linke - so, als ob sich die Gabel beim eintauchen (bremsen) verzieht :-(

Dachte dann noch, ob es davon kommt, dass das Bike ja nur eine Bremsscheibe hat - aber die ist links und das widersprach genau dem Empfinden...

Hatte mit dem Vorgänger noch einige Mails deswegen geschrieben - er versicherte, dass alles richtig gemacht sei - könne ja aber selbst nachschauen und machte dabei noch ein paar kleine Bemerkungen die so ala "ich bin der Schrauberprofi - Du nur ein Laberer" rüberkamen.

 

Da das Wetter einfach nicht fahrtauglich werden will, wollte ich neulich mal eine "Trockenabstimmung" der voll einstellbaren Gabel vornehmen... dabei sind drei Dinge komisch gewesen:

 

1) Egal was man einstellt (Druck und Zugstufe) - steht die Kiste eine Weile, regiert die Gabel immer total lasch, bis man sie einige Male eintauschen lässt - dann erst setzt die Dämpfung ein...

 

2) Beim Ausfedern gibt es aus dem rechten Holm ein klackendes Geräusch beim Ausfedern - recht hart und dumpf...

 

3) Die Gabel reagiert auf Verstellungen nur sehr träge (was mit Punkt 1 zusammenhängt).

 

Mir war das nun gestern Abend zu dumm und ich habe die Gabelrohre ausgebaut und so weit zerlegt, dass ich mal den Gabelölstand überprüfen kann. Beim Blick in das Standrohr (dort sollte etwa 120mm von der Oberkante das Öl stehen) bin ich fast umgefallen... nichts - nothing - nada! Kein Öl zu sehen??? Okay - das andere Standrohr geöffnet - auch nichts... HALLO????

Okay - einen großen Messbecher genommen und die Gabel umgedreht um eventuell vorhandenes Öl zu messen... ja, es kommt was - also Dämpfer über dem Gefäß leerpumpen... nur um die 200ccm waren in dem Gabelholm... also den anderen auch noch in das Gefäß entleert - dito! Insgesamt war maximal 500ccm Öl in beiden Gabelrohren... es gehören 637ccm in jede Seite!!!

 

Kein Wunder also, dass die Gabel nicht arbeiten konnte - das Öl sinkt unter den Ansaugbereich der Kolben und es wird nichts gedämpft (dabei läuft die Gabel dann auch noch trocken *würg*)... nach einigem Einfedern taucht die Gabel weit genug ein um einen Schluck Öl zu erhaschen (daher dämpfte die dann nach mehrmaligem Pumpen). Das Geräusch waren dann vermutlich die trocken laufenden Teile - oder die Luft saugenden Ventile.

 

Naja - was man nicht selber macht... hoffe nur, dass die Gabel keine Schäden durch diesen Murks erlitten hat - werde die aber erst am Samstag wieder komplettieren, da ich nun auch gleich die Gabelsimmeringe tauschen werde, nachdem die nun schon offen ist. Diese muss ich heute erst noch besorgen (sind übrigens identisch mit denen der Suzuki GSX 1400).

 

Noch was - im Falle einer auch ne Gabel der XR zerlegen will / muss... das Gegenhalter-Spezialwerkzeug kann man durch zwei Rohrschlüssel aus dem Baumarkt ersetzen (21 X 23 und 24 X 27 - Außenflächen des 23ers eventuell leicht nachfeilen, damit man an den Pressstellen nicht über 27mm Außenmaß hat):

 

 

Die Gabel...


09.03.2006

 

Das erwähnte neue Dekor ist da und montiert - mehr dazu auf der XR-Seite (KLICK)... aber schon ein kleiner Vorgeschmack:

 


05.03.2006

 

Neulich auf einer Messe habe ich mal wieder ein bisschen nach Helmen geschaut - meiner ist nicht mehr ganz frisch und die Optik passt eigentlich nach Bandit Nummer 1 eh nicht mehr :-)

Natürlich habe ich wieder nur nach meiner Marke "Shoei" geschaut - passt einfach am Besten auf die Rübe :-) Aber das mit dem Doppel-D Verschluss gefällt mir überhaupt nicht... außerdem fragt man sich teilweise schon, ob die Preise noch von dieser Welt sind :-(

 

Irgendwann sehe ich zufällig einen wunderschönen ´Helm in mattschwarz von "Caberg"... wer ist denn Caberg??? Gesehen hatte ich den bei einem anderen Banditen auch schon und so sage ich zu dem Kumpel, der mit mir auf der Messe war "warte mal - den muss ich mal anschauen....". Saugut gemacht - und die integrierte Sonnenblende ist ja pfiffig :-) Sagt der Kumpel nicht "ja, den habe ich mir neulich auch gekauft - ist echt klasse"...

Also musste ich so ein Ding doch mal auf die Rübe setzen... passt! Und zwar richtig gut und bequem!

 

Oh je... nun hatte ich schon wieder eine neue Ausgabe vor Augen... und fast alle Aussteller hatten den Helm da... einer dann auch noch als Sondermodell "Mirage" - ganz lecker *schmacht*. Allerdings wollte keiner auf meinen Wunschpreis runter gehen und so verließ ich die Messe ohne Helm - aber irgendwie auch froh nicht schon wieder Geld ausgegeben zu haben ;-)

 

Schon wenige Tage später war ich im Internet am stöbern, was der Helm online so kostet... und schließlich machte mir beim "Pokern" einer ein sehr gutes Angebot für mein Sondermodell Mirage... alles klar - Kohle überwiesen und 2 Tage später stand schon das Paket vor der Türe *freu*...

 

Und so sieht das Schmuckstück aus:

 

matt-schwarz mit feinem silber/rotem Dekor...

 

Wieder ein paar Tage später... ich suche irgendwie noch immer nach einem neuen Design für meine SuMo... und bingo... gestern habe ich etwas aufgetan - aber dazu erst mehr, wenn das ganz fertig ist und gefällt (werde vermutlich einiges umlackieren müssen, damit das 100% aussieht...).

 

Na, jetzt sollte nur noch der Winter kapieren, dass seine zeit vorbei ist... dann könnte man endlich mal wieder an´s Angasen gehen :-)


03.03.2006

 

März... war der März nicht immer so ne Art "Winter ade" Monat? Und dieses Jahr? Nicht nur, dass in diesem Winter wirklich fast nichts mit Motorrad fahren war (die wenigen schönen Tage waren alle unter der Woche) - nein, jetzt muss es hier nochmal richtig Winter werden :-(

 

Da steht ein neues Bike im Stall und man kann es nicht bewegen - echt ärgerlich...

 

Dafür habe ich das ein oder andere an der neuen Mühle noch geschraubt... so ist nun die vermurkste Elektrik wieder okay (da wurden doch glatt einfach Kabel durchgeschnitten - und ich wundere mich, warum nicht alles geht) - andere Kabel wurden mit Quetschverbindern zusammengeflickt - dann aber an einem Ende abgezwickt - so, dass keine Isolierung mehr vorhanden ist :-(  Also neeee!

 

Der obere Teil der Lampenmaske wird momentan noch von weiß auf schwarz umlackiert... Miniblinker in LED Technik demnächst auch für vorne (bestellt)... außerdem habe ich mir Sturzpads bzw. Schleifer für Vorder- und Hinterachse nach eigener Zeichnung machen lassen... sollten demnächst da sein *freu*. Irgendwas wird dann noch mit den verschrammelten Aufklebern am Tank usw. passieren - aber weiß noch nicht genau was :-)

 

Die schützenden Gabelfaltenbälge mussten der Optik zu liebe auch dran glauben - Ersatz aus Neopren flog auch gleich in die Tonne - funktioniert mit den Klettverschlüssen nicht besonders gut und sieht mal richtig Sch**** aus :-(

 

Was vermutlich noch gemacht werden muss ist das Fahrwerk (Federn, Öl, Einstellungen) - aber dazu will ich erst noch etwas fahren um zu sehen, wo es genau zwickt... auch könnte zur Stabilisierung der Gabel auch hier wieder ein Gabelstabilisator kommen (Anfrage läuft)... auf den langen Weg verwindet sich auch so ne Dicke Gabel...


26.02.2006

 

Gestern war ein geiler Tag... Motorrad-Lehrgang mit Leihmaschine auf einer Kartbahn... aber der Reihe nach...

 

Irgendwann habe ich mal im Internet ein bisschen gestöbert, was es über den SuperMoto-Fahrstil so zu lesen gibt... dabei bin ich auch auf Angebote zu Motorradtrainings mit SuMo´s gestoßen... und einige haarsträubende Beschreibungen zum richtigen Fahrstil ;-)

 

Fast zeitgleich tauchte in einem Husqvarna Forum die Frage nach solchen Event´s auf. Schließlich fand sich ein Anbieter der in absehbarer Entfernung zu sehr guten Preisen ein Tagestraining auf der Kartbahn anbot... mit Leihmotorrädern (Beta) - schnell fanden sich ein paar, die mitmachen wollten (inklusive einiger Banditen-Kollegen).

 

Weiter lest ihr bitte HIER...


20.02.2006

 

Kaum war die KLR SuperMoto am Samstag aus der Garage, zog am Sonntag auch schon ein neuer "Bewohner" in die Garage ein... eine Honda XR650R... natürlich wieder als SuperMoto!

 

Nachtrag 21.02.2006...

Mist... seit 2 Tagen steht das neue Teil in der Garage und das Wetter will es nicht zulassen, dass ich auch mal damit fahre :-( Also wurden halt die ersten kleinen Änderungen vorgenommen ;-)

 

Mehr dazu...


14.02.2006

 

So schnell kann sich alles ändern... die Supermoto war über ebay nach einem Tag per Sofortkauf weg (wird diesen Samstag abgeholt). Mit einem weinenden und einem lachenden Auge sehe ich der Abholung entgegen. War schon ein lustiges Mopped - aber bringt nichts, wenn man nach was anderem schielt... 3 Moppeds gehen einfach nicht :-)

 

Der neue Besitzer wird sicherlich seine wahre Freude an dem Teil haben und so wie ich das am Telefon verstanden habe, ist es sein erstes Motorrad! Wenn ich mir vorstelle ich hätte sowas schon als erstes Motorrad fahren dürfen *träum*... neee, mit was musste man sich damals rumschlagen :-))

 

Mal sehen, was nun als nächstes in die Garage kommt... schwanke gerade noch etwas...


08.02.2006

 

Ich glaube das mit dem Verkauf der SuperMoto hat sich schon wieder erledigt (mal davon abgesehen, dass die ein Kumpel wohl übernehmen würde, so ich es wirklich mache).

 

Habe mich ein bisschen belesen über die Bikes die mich als Ersatz gereizt hätten... scheint aber alles nicht sonderlich standfest zu sein... also ich will damit schon richtig fahren gehen!! Dieses Jahr auch auf der Achse in die Dolos für ein paar Tage! Also wenn ein Bike das nicht abkann... ist es nichts für mich :-)

 

Die neue Husky 610 käme für solche Spielchen wohl als eine der wenigen in Frage... aber nicht nur, dass ich als Zweitmopped nicht gerade was neues haben muss, nein... der Preis ist mehr als heiß *aua*

 

Klar - ich habe ja die Bandit für so große Touren - aber gerade in den Bergen müsste die SuMo erst so richtig Laune machen! Das will ich dieses Jahr einfach mal machen - die Bandit war das schon oft genug :-))))

 

NACHTRAG 09.02.2006:

Hätte nun doch was neues im Auge und habe meine süße kurzfristig mal für 3 Tage bei ebay eingestellt...


07.02.2006

 

*SCHLUCK*...  Verkaufe meine SuperMoto!

 


Ganz kurz entschlossen und hoffentlich nicht übereilt verkaufe ich meine schöne KLR 650 C SuperMoto...

Da ich die in einem KLR Forum angeboten habe und dort alles dazu geschrieben steht, will ich einfach mal einen Link zum entsprechenden Beitrag setzen:

HIER GIBT´S DIE INFOS ZUR SUPERMOTO

 


16.01.2006

 

Da es wohl einigen trotz Zeichnung schwer fällt, die Relaisschaltung für eine bessere Lichtausbeute umzusetzen, habe ich zwei neue Zeichnungen dazu gemacht... hier geht´s zur entsprechenden Seite KLICK.

 

An meiner SuMo habe ich auspufftechnisch einige Versuche hinter mir... insgesamt eine traurige Geschichte, die noch nicht ganz ausgestanden ist... und das kam so...

 

Schon beim Kauf war ein Zubehörauspuff (Laser produro) montiert und vom Vorgänger eingetragen worden (da dieser eigentlich nur für das ältere Modell E-geprüft wurde). So weit so gut - nur bei meinem kleinen Ausflug in´s Gemüse im letzten Herbst hat leider auch der Auspuff Macken abbekommen. Diese konnte ich nach heraustrennen eines Lochblechs im hinteren Viertel des Endtopfes einigermaßen ausbeulen und es wäre eigentlich so weit okay gewesen... allerdings schon durch das heraustrennen des Bleches natürlich nicht mehr ganz legal :-(

Ein neuer war mir mit rund 400 Euro einfach zu teuer. Kam dann günstig an den (optisch) identischen Dämpfer als Racing- Version. Okay... kann man ja mal testen :-). Gesagt, getan... und das Teil lief wirklich gut damit! Aber das Gerät ist eh kein Leisetreter und mit der Anlage... neeee! Da ist bei der ersten Kontrolle gleich Achterbahn und das ist noch nie mein Ding gewesen! Also mal umgeschaut, wo ich meinen ABE Topf günstig bekommen kann...

Habe einige Händler anhand der in den Papieren eingetragenen Nummern zum Auspuff angefragt... leider bekam ich immer die gleiche Antwort: "Ein Endtopf mit der Nummer gibt es nicht". ?????? Also mal auf den alten Endtopf geschaut - ja, die Nummer lautet anders! Ja wie?????? Dann der entscheidende Hinweis eines Händlers: "Die genannte Nummer ist die Zwischenrohr- Nummer!". Na klasse! Da hat der TÜV´ler beim Vorgänger Mist gebaut und die falsche Nummer eingetragen :-(((

Zwischenzeitlich hatte ich schon einen Käufer für meine komplette Laser-Anlage und stand nun ohne Auspuff da - bzw. war noch in Preisverhandlungen für nen neuen Laser. Habe dann nochmal nachgefragt, ob mein Modell ev. mittlerweile auch ohne Extraeintrag mit dem Laser gefahren werden darf - Nein :-(

Ergo: Ich würde nun ein Schweinegeld ausgeben um mir wieder einen EG-ABE Laser zu kaufen und die ABE würde nicht für mein Mopped gelten... müsste also einen Prüfer suchen, der das diesmal richtig einträgt (was natürlich auch wider kostet). Nein, das ist mir zu blöd!

Also rumgefragt, was es sonst so mit ABE für mein Modell gibt... und nur eine Anlage gefunden, die preislich im Rahmen bleibt... eine Edelstahlanlage von Götz.

Bestellt, angeschaut (Verarbeitung nicht ganz der Hit - aber geht) und gestern bei minus 10 Grad mal ne kleine Runde damit gefahren...

Also... ich habe ja kein dB-Messgerät... aber für mein Ohr macht das Teil ganz schön krach für eine zugelassene Anlage... ob das bei der Rennleitung in Ordnung geht??? Habe mit Götz Kontakt aufgenommen um mal zu hören, was die dazu sagen... ev. werde ich mal beim TÜV fragen, ob die den mal kurz messen - um zu wissen, was Sache ist...


10.01.2006

 

Als erstes mal allen meinen Gästen noch ein GUTES NEUES!!!! Möge 2006 eine schöne, knitterfreie Saison werden...

 

So - was gibt es zu berichten??? Eigentlich nur, dass die letzten Tage das Wetter ganz okay war und ich bei leicht feuchten Straßen und leichten Minusgraden wenigstens mal meine SuperMoto ein bisschen bewegt habe... am einen Tag war ich allerdings kurz davor lieber die Bandit zu nehmen um mal wieder richtig Qualm zu haben :-)

 

An der SuperMoto bin ich noch etwas am Schrauben und habe mir noch ein paar Teile besorgt um auch die letzten, leichten Spuren von meinem Ausflug in´s Grüne auszubügeln. Okay... wäre nicht unbedingt nötig gewesen - aber irgendwie bin ich da eigen :-) Außerdem habe ich mich (nach ein paar Versuchen mit Racingauspuff usw.) dazu entschlossen lieber auf ein paar Zusatzpferde zu verzichten und den Geräuschpegel etwas zu senken. Irgendwie kommt mir das einfach ein bisschen laut vor - auch wenn im Vergleich zu manch anderem 1 Zylinder eigentlich noch "Luft" wäre... ich habe keine rechte Lust, dies mal einem dieser Herren in grün diskutieren zu müssen :-)


 

< Zurück zur Seitenübersicht >

Designed für Bildschirmauflösung von mindesten 800X600 Pixeln von Armin Pastula alias ARMPAS - Private Internetseite!